+
Das Mädchen musste zu Fuß durch die Kälte nach Hause laufen 

Schülerticket vergessen

Busfahrer schickt Elfjährige in die Kälte

Bottrop - Eine elfjährige Schülerin in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) hat einen einstündigen Fußmarsch durch die Kälte machen müssen, weil ein Busfahrer sie nicht mitnehmen wollte.

Medienberichten zufolge hatte das Mädchen sein Monatsticket vergessen und pflichtbewusst dem Fahrer beim Einsteigen Bescheid gesagt. Statt sich an die Regeln zu halten und die Schülerin dennoch zu befördern, setzte er sie vor die Tür.

Die Vestische Straßenbahnen-Gesellschaft räumt das Fehlverhalten ein. Kindern unter 14 Jahren dürfe die Fahrt nicht verweigert werden, sagte Sprecher Norbert Konegen am Freitag in Herten. „Der Fahrer ist eine Vertrauensperson auch und für Kinder. Das Ticket hätte das Mädchen auch am nächsten Tag noch vorzeigen können.“ Nun will sich die Gesellschaft für den Vorfall vom 16. Januar persönlich entschuldigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare