Beziehungsdrama in Wilderwil

Drei Tote nach Schüssen in der Schweiz

Wilderswil  - Drei Menschen sind in Wilderswil (Kanton Bern) ums Leben gekommen. Ein Mann tötete seine Ex-Frau - es war ein Beziehungsdrama.

Bei einem Familiendrama in der Schweiz sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Tat ereignete sich am Montagmorgen in der kleinen Gemeinde Wilderswil im Kanton Bern, wie die Polizei mitteilte. Bei den Toten handele es sich um zwei Männer und eine Frau. Alle drei hätten Schussverletzungen aufgewiesen. Am Tatort sei eine Schusswaffe sichergestellt worden, hieß es.

Laut Recherchen Schweizer Medien tötete ein Mann seine Ex-Frau an ihrer Wohnungstür mit einem Schuss in den Kopf. Als ihr neuer Ehemann dazugekommen sei, habe der Täter auch diesen erschossen, berichtete der „Tages-Anzeiger“. Der Schütze solle außerdem geplant haben, die drei gemeinsamen Kinder im Alter von 7 bis 18 Jahren zu töten. Einer Tochter sei es aber gelungen, die Eingangstür zu verschließen. Danach habe sich der Täter selbst erschossen. Diese Einzelheiten bestätigten die Behörden zunächst nicht. Die Polizei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Sternschnuppen im Oktober 2017: In der Nacht waren am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare