+
Der Schütze entkam zunächst in einem Taxi und tauchte wenig später zu Fuß im Stadtzentrum unter.

Täter noch immer flüchtig

Schüsse in Barcelona galten gesuchtem Niederländer

Barcelona - Die Schüsse in Barcelona galten offenbar dem schwer verletzten Niederländer. Wie sich heraus stellte, wird der Mann in den Niederlanden per Haftbefehl gesucht.

Nach den Schüssen in der Nähe der berühmten Flaniermeile Ramblas in Barcelona hat die Polizei einem Bericht zufolge den Mann identifiziert, der von einer Kugel getroffen und schwer verletzt worden war. Wie der Sender Catalunya Ràdio am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei berichtete, handelte es sich dabei um einen 26-jährigen Niederländer, der in seiner Heimat per Haftbefehl gesucht werde. Der bei dem Mann sichergestellte belgische Pass habe sich als gefälscht erwiesen.

Die Polizei fahndete weiterhin nach dem Schützen. Der Unbekannte hatte am Dienstag auf den Niederländer und einen Briten geschossen, die vor einem Hotel im Zentrum der katalanischen Metropole saßen. Die Ermittler gingen davon aus, dass es sich bei der Attacke um einen Racheakt im Bandenmilieu handelte. Sie erklärten den in einem Krankenhaus behandelten Niederländer für festgenommen. Der Brite war von den Schüssen nicht getroffen worden, hatte aber auf der Flucht Schnittverletzungen an einer zersprungenen Glastür erlitten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau geht so zur Arbeit - und kriegt Riesen-Ärger
Sie weigerte sich, in der Arbeit einen BH zu tragen - wurde deshalb nach ihren Angaben gefeuert. Ihre Fassungslosigkeit tat die Britin anschließend auf Facebook kund.
Frau geht so zur Arbeit - und kriegt Riesen-Ärger
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Das Inferno am Londoner Grenfell Tower gab den Ausschlag: Rund 70 Bewohner eines gefährdeten Hauses in Wuppertal mussten raus. Wie es für sie weitergeht, wissen sie noch …
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten
Die wegen einer angeblich exzessiven Party vom G20-Gipfel in Hamburg heimbeorderten Polizisten erhalten Unterstützung von unerwarteter Seite.
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz
Erst brennt ein Hochhaus in London, viele Menschen sterben. Experten prüfen dort weitere Wohntürme, sehen Feuergefahr. Dann müssen auch Bewohner eines Hochhauses in …
Feuerwehren fordern besseren Brandschutz

Kommentare