Bewaffneter eröffnet Feuer

Schüsse vor griechischer Regierungspartei

Athen - Ein Bewaffneter hat vor dem Hauptquartier der griechischen Regierungspartei Nea Dimokratie um sich geschossen.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall am frühen Montagmorgen niemand. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unbekannt. Die Polizei sperrte die Gegend großräumig ab, nachdem der Unbekannte mit einem Schnellfeuergewehr Schüsse auf das Gebäude in der belebten Syngrou-Allee südlich des Stadtzentrums von Athen abgegeben hatte.

Die Mitte-Rechts-Partei Nea Dimokratia von Ministerpräsident Antonis Samaras hat gemeinsam mit den übrigen Regierungsparteien im Gegenzug für die finanzielle Hilfe internationaler Geldgeber eine Reihe von drastischen Sparmaßnahmen umgesetzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare