Mitteilung auf Facebook

Nach Schüssen in Houston: Zwei Menschen tot

Houston - In der US-Großstadt Houston sind am Sonntag zwei Menschen erschossen worden. Offenbar hatte der Mann um sich geschossen.

Bei einem der Toten handelte es sich um einen Verdächtigen, wie Polizeichefin Martha Montalvo sagte. Er hatte zuvor gemeinsam mit einem zweiten Mann das Feuer eröffnet und dabei eine Person getötet.

Fünf weitere Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt, darunter zwei Polizisten. Auf Fotos war die völlig zerschossene Windschutzscheibe eines Polizeiautos zu sehen. Auch auf einen Hubschrauber sollen die beiden Männer geschossen haben. Der zweite Schütze wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand war nach Polizeiangaben kritisch. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Ein Diamant ist für die Ewigkeit, heißt es. Und es ist auch ewig her, dass die kostbaren Steine tief im Erdmantel entstanden. Einige bildeten sich jedoch - zumindest aus …
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Leipzig (dpa) - Tattoos werden einer Studie der Uni Leipzig zufolge immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert.
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert

Kommentare