+
Das Gebäude der Polizei Göttingen in der Groner Landstraße 51: Bei einem Schusswechsel in dem Gebäude der Polizeidirektion sind am Freitagnachmittag zwei Beamte verletzt worden.

Zwei Polizisten auf Wache angeschossen

Göttingen - Bei einem Schusswechsel im Gebäude der Polizeidirektion Göttingen sind am Freitagnachmittag zwei Beamte verletzt worden. Die beiden Männer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Ein wegen Urkundenfälschung festgenommener Mann hat im Gebäude der Polizeidirektion Göttingen auf Beamte geschossen und zwei von ihnen verletzt. Dem 43-Jährigen war es gelungen, einem Polizisten die Dienstwaffe zu entwenden. Wie er das im Beisein von vier Beamten und einer Praktikantin schaffte, ist nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft noch unklar. Die beiden Beamten wurden jeweils von einem Schuss ins Bein getroffen. Sie kamen in ein Krankenhaus.

Der Mann war am Nachmittag festgenommen worden. Das Amtsgericht Göttingen hatte wegen mehrfacher Urkundenfälschung einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erlassen. Als gewaltbereit war der auch schon wegen Drogendelikten aufgefallene 43-Jährige bisher nicht eingestuft worden. Die Waffe entwendete er, als ihm Fingerabdrücke abgenommen und er fotografiert werden sollte.

Nachdem er die Schüsse abgefeuert hatte, konnten ihn Polizeibeamte überwältigen. Wie viele Schüsse der Mann abgab, ist noch nicht bekannt. Er werde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, sagte Oberstaatsanwalt Andreas Buick.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare