Polizei sperrt Gelände

Schüsse vor Kapitol in Washington

Washington - Nach Schüssen an der Westseite des Kapitols in Washington hat die zuständige Polizei am Samstag einen Sicherheitsalarm ausgerufen.

Der Schütze sei „ausgeschaltet“, aber das Kongressgebäude und das dazugehörige Besucherzentrum seien vorsichtshalber gesperrt worden, hieß es in einer E-Mail der Kapitol-Polizei weiter. Demnach wurde auch ein auf der Westterrasse des Gebäudes entdecktes verdächtiges Paket untersucht.

Der Sender NBC berichtete, ein Unbekannter habe am Kapitol Selbstmord begangen. Bei dem verdächtigen Paket handele es sich um einen Koffer in der Nähe des Mannes.

Beamte seien dabei, ein in der Nähe abgelegtes verdächtiges Paket zu untersuchen.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler machen Klassenfahrt zu historischer Kulisse - dann erhält Polizei besorgniserregenden Anruf
Die Alarmierungskette klingt besorgniserregend: Ein "Massenanfall von Verletzten" wird bei der Polizei und Feuerwehr gemeldet. Grund für diesen Einsatz ist eine …
Schüler machen Klassenfahrt zu historischer Kulisse - dann erhält Polizei besorgniserregenden Anruf
Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Eine heftige Explosion hat in Wuppertal ein Wohnhaus zerstört und fünf Menschen schwer verletzt. Die Suche nach der Ursache des Unglücks dauert an.
Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Beim Zusammenprall zweier Streifenwagen in Schleswig-Holstein sind vier Polizisten teils schwer verletzt worden.
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde …
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.