Polizei sperrt Gelände

Schüsse vor Kapitol in Washington

Washington - Nach Schüssen an der Westseite des Kapitols in Washington hat die zuständige Polizei am Samstag einen Sicherheitsalarm ausgerufen.

Der Schütze sei „ausgeschaltet“, aber das Kongressgebäude und das dazugehörige Besucherzentrum seien vorsichtshalber gesperrt worden, hieß es in einer E-Mail der Kapitol-Polizei weiter. Demnach wurde auch ein auf der Westterrasse des Gebäudes entdecktes verdächtiges Paket untersucht.

Der Sender NBC berichtete, ein Unbekannter habe am Kapitol Selbstmord begangen. Bei dem verdächtigen Paket handele es sich um einen Koffer in der Nähe des Mannes.

Beamte seien dabei, ein in der Nähe abgelegtes verdächtiges Paket zu untersuchen.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare