+
Schuhe für Berliner Polizeihunde sollen die Tiere künftig auf Einsätzen an den empfindlichen Pfoten schützen

"Outdoor"-Modell gefragt

Polizeihunde lieben diese Schutzschuhe

Berlin - Polizeihunde in Berlin stehen auf „Outdoor“-Schuhe. Die Schützer für die Pfoten haben sich besonders bei schwierigen Einsätzen bewährt, freut sich die Diensthundeführerin der Berliner Polizei.

Polizeihunde in Berlin stehen auf „Outdoor“-Schuhe. Die sogenannten Pfotenschutzschuhe aus Neopren mit dicker Profilsohle hätten sich bei schwierigen Einsätzen bewährt, sagte Myriam Lange, Diensthundeführerin bei der Berliner Polizei. „Die neuen Modelle mit Profil sind stabil und leicht zu tragen“, sagte Lange und bestätigte einen Bericht der „Bild-Zeitung“. Sie wurden vor rund einem Jahr eingeführt und sollen die Pfoten der 135 Hunde im Dienst der Polizei etwa vor Glasscherben oder Nägeln schützen. Die Neopren-Schuhe lösen demnach ein erstes Modell aus dem Jahr 2003 ab, das eher an einen Strumpf erinnerte. Auch die 50 Diensthunde, die bei Demonstrationen am 1. Mai im Einsatz sein werden, sollen die Schützer tragen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare