+
Schuhe für Berliner Polizeihunde sollen die Tiere künftig auf Einsätzen an den empfindlichen Pfoten schützen

"Outdoor"-Modell gefragt

Polizeihunde lieben diese Schutzschuhe

Berlin - Polizeihunde in Berlin stehen auf „Outdoor“-Schuhe. Die Schützer für die Pfoten haben sich besonders bei schwierigen Einsätzen bewährt, freut sich die Diensthundeführerin der Berliner Polizei.

Polizeihunde in Berlin stehen auf „Outdoor“-Schuhe. Die sogenannten Pfotenschutzschuhe aus Neopren mit dicker Profilsohle hätten sich bei schwierigen Einsätzen bewährt, sagte Myriam Lange, Diensthundeführerin bei der Berliner Polizei. „Die neuen Modelle mit Profil sind stabil und leicht zu tragen“, sagte Lange und bestätigte einen Bericht der „Bild-Zeitung“. Sie wurden vor rund einem Jahr eingeführt und sollen die Pfoten der 135 Hunde im Dienst der Polizei etwa vor Glasscherben oder Nägeln schützen. Die Neopren-Schuhe lösen demnach ein erstes Modell aus dem Jahr 2003 ab, das eher an einen Strumpf erinnerte. Auch die 50 Diensthunde, die bei Demonstrationen am 1. Mai im Einsatz sein werden, sollen die Schützer tragen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare