+
Aus bislang noch ungeklärten Gründen kam der Fahrer von der Straße ab.

Schulbus kippt um - Eine Schülerin im Krankenhaus

Burgrieden - Glück im Unglück hatten elf Schülerin Baden-Württemberg am Donnerstag bei einem schweren Unfall mit ihrem Schulbus. Der 21-jährige Busfahrer kam von der Straße ab.

Glück im Unglück hatten elf Schüler in Baden-Württemberg am Donnerstag bei einem schweren Unfall mit ihrem Schulbus. Der 21-jährige Busfahrer sei auf einer Landstraße nahe Bühl aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, teilte die Polizei mit. Der Bus durchbrach eine Leitplanke und kippte auf die Seite.

Die 9- bis 15-jährigen Schüler einer Grund- und Hauptschule konnten fast alle unverletzt über Notausstiege im Dach ins Freie klettern. Eine 14-jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Busfahrer blieb unverletzt. Für die Bergung des Busses musste die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Schaden an dem Fahrzeug wird auf 50 000 bis 80 000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare