+
Viele Kinder fühlen sich in der Schule nicht wohl.

Schule oft kein Ort zum Wohlfühlen

Berlin - Wachsender Leistungsdruck nimmt vielen Kindern und Jugendlichen nach dem “LBS-Kinderbarometer“ die Lust auf die Schule.

16 Prozent der befragten Kids verbänden mit dem Begriff Schule überwiegend negative Erfahrungen, heißt es in der Untersuchung, die am Donnerstag in Berlin veröffentlicht wurde. Weitere 15 Prozent hegen nur “mittelmäßige“ Gefühle für die Schule. Für die Ergebnisse ließen die Landesbausparkassen rund 10 000 Kinder zwischen 9 und 14 Jahren in Deutschland befragen.

Besonders bei den Sechst- und Siebtklässlern sinkt nach der Umfrage die Stimmung, wenn es um die Schule geht. Der Leistungsdruck steige immer weiter an, so dass viele Kinder die Schule nicht mehr als unbeschwerten Ort des Wohlfühlens und Lernens wahrnähmen, erläutert LBS-Pressesprecher Christian Schröder.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Richtig gut oder sehr gut fühlen sich 87 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen dagegen bei ihren Freunden. Auch die Familie kommt mit 71 Prozent Zuspruch noch recht gut weg. In der Schule fühlt sich nur rund die Hälfte der jungen Leute (47 Prozent) richtig wohl.

Die LBS erhebt seit 1997 Werte zum Wohlbefinden von Kindern in Deutschland. Seit 2007 werden die Daten für das “Kinderbarometer“ bundesweit abgefragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife
Ein junger Mann hat sich im Emsland eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nun droht dem 18-Jährigen eine Strafe.
18-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Zivilstreife

Kommentare