Bus mit Schulmädchen in Fluss gestürzt

Kairo - Ein mit Schülerinnen besetzter Autobus ist in Ägypten bei sintflutartigen Regenfällen in einen Fluss gestürzt. Insgesamt zwölf Menschen ertranken in den Fluten.

Unter den Opfern waren sieben Schülerinnen, drei Lehrerinnen, der Busfahrer und ein Rettungshelfer, bestätigte die Polizei am Freitag in Kairo.

Der Unfall hatte sich bereits am Mittwoch in der Ortschaft Deir al-Barscha in der oberägyptischen Provinz Minja ereignet. Wegen der bis zu sieben Meter hoch stehenden Überschwemmungen am Unfallort gestalteten sich die Bergungsarbeiten äußerst schwierig. In dem Bus waren insgesamt 46 Schülerinnen, alle unter 14 Jahren, aus einer Schule in der oberägyptischen Metropole Assiut. Die Gruppe war auf dem Rückweg von einem Ausflug in die Stadt Minja.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Schauspieler während Video-Dreh erschossen
Brisbane - Beim Drehen eines Musik-Videos für die australische Hip-Hop-Band Bliss n Eso ist einer der Schauspieler am Montag erschossen worden. Die Hintergründe sind …
Schauspieler während Video-Dreh erschossen
Indien will alte Züge durch neue deutsche Modelle ersetzen
Neu-Delhi - In Indien will die Regierung nun ihre alten Züge durch neue Wägen aus Deutschland ersetzen. Aufgrund mangelnder Sicherheitsvorkehrungen in den alten Zügen, …
Indien will alte Züge durch neue deutsche Modelle ersetzen
Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein zunächst Unbekannter eine Straßenbahn gekapert. Nun wurde der Tram-Dieb gefasst.
Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien

Kommentare