+
Der Jubel bei der Verkündung des neuen Dirndl-Rekords war groß.

Auch Männern steht das Miederhemd

Bad Schussenried knackt den Dirndl-Rekord

Bad Schussenried - Das dürfte den Bayern gar nicht gefallen: Mit 2865 Dirndl-Trägerinnen im Festzelt hat Bad Schussenried wahrscheinlich einen Weltrekord aufgestellt.

Die Dirndl mussten echt sein, die Madln nicht unbedingt.

Das Guinness-Buch der Rekorde muss die Zahl noch prüfen und anerkennen, dann hat die Stadt im Baden-Württemberg dem bayerischen Straubing den Titel abgenommen. Dort waren im August 2779 Männer und Frauen in Dirndl und Lederhosen gekommen - bisher Weltrekord im Trachtentragen. Im Festzelt beim Schussenrieder Oktoberfest brach am Samstag Riesen-Jubel aus, als ein Notar die Zahl 2865 verkündete.

Jetzt sollen Fachleute vom Guinness-Buch Videomaterial vom Dirndl-Treffen bekommen und über den Rekordversuch entscheiden. Erst Ende September hatte das Saarland versucht, den Weltrekord zu knacken, war aber gescheitert. Dirndl und Lederhosen stehen derzeit hoch im Kurs und sind bei Volksfesten beliebt wie nie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare