+
Schuhmacher Georg Wessels präsentiert die Herrenschuhen in XXL.

Welche Größe haben diese Treter?

Er näht die riesigsten Schuhe der Welt

Vreden -  Schuster Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.

Mit Schuhen für die größten Füße der Welt macht sich ein Schuhmacher aus dem Münsterland Anfang Mai auf den Weg nach Südamerika. Die Halbschuhe, Sandalen und Arbeitsschuhe in Größe 66 sind für einen 17-Jährigen in der Nähe von Caracas in Venezuela bestimmt, wie Schuhmacher Georg Wessels dpa in Münster sagte.

Der junge Mann leidet an Acromegalie: Ein Tumor in der Hirnanhangdrüse lässt unter anderem Füße und Hände überproportional wachsen. Mit 44 Zentimetern hat Jeison Rodrieguez nach Angaben von Wessels die größten Füße der Welt - und seit zehn Jahren keine Schuhe mehr getragen. Letzteres soll sich demnächst ändern.

Bilder von den Riesen-Schuhen

Schuhe für die größten Füße der Welt

Der Schuhmacher aus dem münsterländischen Vreden hat sich auf Riesengrößen spezialisiert und beliefert auch den größten Mann der Welt, Sultan Kösen, seit Jahren mit dem passenden Schuhwerk. Kösen hatte Wessels erst im vergangenen Sommer in Nordrhein-Westfalen besucht, um neue Schuhe anzuprobieren.

Kurz nach den Wahlen am Wochenende in Venezuela wollte der Schuhmacher nun eigentlich nach Südamerika fliegen. Die deutsche Botschaft hatte Wessels aber wegen der unruhigen Lage von der Reise abgeraten. Jetzt peilt er einen Flug am 8. Mai an.

Eine Autostunde von Caracas entfernt wartet Rodrieguez auf die Schuhe aus Deutschland. Eine Nichte der Familie studiert in Bremen und war auf den Spezialisten in Westfalen aufmerksam geworden. „Für die Fertigung der Schuhe hat mir die Familie Fotos und einen Fußabdruck geschickt“, sagt Schuhmacher Wessels.

Richtige Maßanfertigungen konnte der Münsterländer auf dieser Grundlage noch nicht herstellen. Um die künftig fertigen zu können, will er die großen Füße des jungen Mannes vor Ort genau vermessen.

Zur ersten Lieferung gehören sportliche Halbschuhe aus Leder, Sandalen für das wärmere Klima in Südamerika und helle Arbeitsschuhe. „Jeison will eine Bäckerlehre anfangen“, sagt Wessels.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare