Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt einen Haken

Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - doch es gibt einen Haken

Schwangere Ehefrau getötet - Mann kommt in Psychiatrie

Berlin - Ein Mann, der seine schwangere Ehefrau mit mehr als 100 Messerstichen getötet hat, kommt in die geschlossene Psychiatrie.

Weil der 24-Jährige an Schizophrenie leide und darum schuldunfähig sei, könne er nicht wegen Totschlags verurteilt werden, urteilte das Berliner Landgericht am Montag.

Am 6. Juni 2011 hatte der Informatiker in der gemeinsamen Wohnung in Berlin-Friedrichshain mehr als 100 Mal auf seine Frau eingestochen. Die 31-Jährige verblutete. Auch das ungeborene Kind wurde getötet. Die Berlinerin hinterließ zwei Kinder im Alter von vier und sieben Jahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Frankfurt (dpa) - Winterliche Witterungsbedingungen haben am Morgen am Frankfurter Flughafen zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Am Morgen waren bereits 170 Flüge …
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Brand des „Musikbunkers“ in Hamburg - Großeinsatz seit der Nacht 
Nach dem Ausbruch eines Feuers auf einem Bunker in Hamburg dauern die Löscharbeiten an. Ein Ende des Einsatzes sei noch nicht abzusehen, sagte ein Feuerwehrsprecher zur …
Brand des „Musikbunkers“ in Hamburg - Großeinsatz seit der Nacht 
Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta
Hartsfield-Jackson in Atlanta gilt als verkehrsreichster Airport der Welt. Ist er lahmgelegt, hat das große Folgen für den US-Flugverkehr. Und genau das ist am Sonntag …
Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion