Schwangere (19) ermordet und mit Webcam gefilmt

Madrid - In Spanien soll ein 21-Jähriger seine schwangere Frau erdrosselt und die Leiche mit einer Webcam über das Internet seiner Familie gezeigt haben. Die Tat geschah offenbar vor den Augen der dreijährigen Tochter.

Die Polizei nahm den Mann fest. Die 19-Jährige war im fünften Monat schwanger, wie die Ermittler am Dienstag in Madrid mitteilten. Sie habe ihrem Mann vermutlich eröffnet, dass er nicht der Vater des Kindes sei und sie sich von ihm trennen wolle. Das Paar habe sich darauf heftig gestritten. Der Mann habe seine Frau vor den Augen der dreijährigen Tochter umgebracht.

Anschließend habe er über das Internet Kontakt zu seinem Vater in Rumänien aufgenommen und ihm mit einer Webcam die Leiche seiner Frau gezeigt. Zudem habe er gedroht, auch deren 13 Jahre alte Schwester zu ermorden, die mit ihnen in einer Wohnung bei Madrid lebt. Der Vater des mutmaßlichen Mörders alarmierte die rumänische Polizei, die die Kollegen in der spanischen Hauptstadt einschaltete. Weniger als eine Stunde später konnte der junge Mann gefasst werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare