Schwangere (19) ermordet und mit Webcam gefilmt

Madrid - In Spanien soll ein 21-Jähriger seine schwangere Frau erdrosselt und die Leiche mit einer Webcam über das Internet seiner Familie gezeigt haben. Die Tat geschah offenbar vor den Augen der dreijährigen Tochter.

Die Polizei nahm den Mann fest. Die 19-Jährige war im fünften Monat schwanger, wie die Ermittler am Dienstag in Madrid mitteilten. Sie habe ihrem Mann vermutlich eröffnet, dass er nicht der Vater des Kindes sei und sie sich von ihm trennen wolle. Das Paar habe sich darauf heftig gestritten. Der Mann habe seine Frau vor den Augen der dreijährigen Tochter umgebracht.

Anschließend habe er über das Internet Kontakt zu seinem Vater in Rumänien aufgenommen und ihm mit einer Webcam die Leiche seiner Frau gezeigt. Zudem habe er gedroht, auch deren 13 Jahre alte Schwester zu ermorden, die mit ihnen in einer Wohnung bei Madrid lebt. Der Vater des mutmaßlichen Mörders alarmierte die rumänische Polizei, die die Kollegen in der spanischen Hauptstadt einschaltete. Weniger als eine Stunde später konnte der junge Mann gefasst werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Durchfall-Masche“ aufgeflogen: Wie Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
„Durchfall-Masche“ aufgeflogen: Wie Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Das konnte nur in Berlin passieren: Dort ist der „größte Döner der Welt“ fabriziert worden. Eine Tonne hätte er wiegen können - hätte es da nicht ein altbekanntes …
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare