Tödlicher Unfall in Park

Schwangere Frau in New York von Ast erschlagen

New York - Drama in New York: Eine schwangere Frau ist in einem Park von einem herabfallenden Ast erschlagen worden.

Die 30-Jährige habe auf einer Bank im Kissena Park im Stadtteil Queens gesessen, als von dem Baum hinter ihr plötzlich ein großer Ast abbrach und auf sie herunterstürzte, berichtete die „New York Times“ am Montag. Sie wurde nach dem Vorfall am Sonntagabend (Ortszeit) in ein Krankenhaus gebracht, wo sie wenig später starb.

Obwohl Hunderte Mitarbeiter der New Yorker Parkverwaltung die Bäume in den Grünanlagen ständig kontrollieren, kommt es immer wieder zu derartigen Unglücken. 2010 war ein sechs Monate altes Kind im Central Park in Manhattan in den Armen seiner Mutter von einem Ast erschlagen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare