33-Jähriger soll Lebensgefährtin umgebracht haben

Schwangere getötet: Mann versteckt Leiche tagelang zu Hause

Essen - Ein 33-Jähriger soll in Essen seine hochschwangere Lebensgefährtin umgebracht haben - und hat dann womöglich noch mehrere Tage lang mit der Leiche in der Wohnung zusammengelebt.

Angehörige hätten sich Sorgen gemacht und seien am Mittwoch mit einem Zweitschlüssel in die Wohnung des Paares gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dort hätten sie zunächst mit dem 33 Jahre alten Lebensgefährten gesprochen und kurz danach die Leiche entdeckt.

Die 22-Jährige, die in wenigen Wochen ein Mädchen zur Welt bringen sollte, sei seit mehreren Tagen tot gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Zu den Hintergründen und dem Ablauf der Tat machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare