1. Startseite
  2. Welt

Gewaltangriff in Schweden: Mann verletzt zwei Kinder und ältere Frau

Erstellt:

Von: Kathrin Reikowski

Kommentare

Zwei Polizeiautos im Wald
Die schwedische Polizei vermutet, dass der Täter die Opfer des Gewaltangriffs kannte (Symbolbild). © Per Karlsson/imago

Schweden wird von einer Gewalttat erschüttert: Ein Mann verletzt zwei Kinder und eine Frau, er wurde bereits festgenommen. Vieles ist noch unklar.

Lycksele (Schweden) - Nur wenige Tage, nachdem in Norwegen ein Mann fünf Menschen mit Pfeil und Bogen getötet hatte, wird jetzt Schweden von einem Gewaltangriff erschüttert. Drei Menschen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.

Die Gewalttat ereignete sich nach Polizeiangaben im nordschwedischen Lycksele, einem knapp 9000-Einwohner-Ort, 700 Kilomter nördlich der Hauptstadt Stockholm.

Gewaltangriff in Schweden: Zwei Kinder und eine Frau von Mann verletzt

Die Verletzten sind demnach zwei Kinder unter zehn Jahren sowie eine etwa 75-jährige Frau, so die schwedische Polizei. Wie schwer die Verletzungen sind, war zunächst noch unklar. Ein etwa 50-jähriger Mann sei bereits festgenommen worden. Er werde nun wegen dreifachen Mordversuches angeklagt.

Weitere Details wurden noch nicht bekannt gegeben. Indes scheint der Polizei aber bekannt zu sein, dass Täter und Opfer „in Beziehung“ zueinander standen.

Schweden: Angriff auf Frau und Kinder mit der Axt?

Der schwedische TV-Sender TV4 berichtete, dass der Mann eine Axt und eine Brechstange verwendet habe. Dies wurde bis zum frühen Nachmittag aber noch nicht bestätigt.

Im benachbarten Norwegen nahmen an der Trauerfeier für die Opfer des Angriffs auch Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit teil. Die Hintergründe dieser Tat sind immer noch ungeklärt, Ermittler gehen aber nicht mehr von einem Terroranschlag aus. (kat)

Auch interessant

Kommentare