+
Mit vier Spezialflugzeugen und 200 Helfern kämpft Schweden gegen die Flammen.

Endlich Regen!

Schweden: Schwere Waldbrände vorerst unter Kontrolle

Sala - Nach eineinhalb Wochen Hoffen und Bangen scheinen die schweren Waldbrände endlich unter Kontrolle zu sein. Warme Winde behindern die Löscharbeiten zusätzlich.

Der schlimmste Waldbrand in Schwedens jüngerer Vergangenheit ist nach eineinhalb Wochen unter Kontrolle. „Das Feuer breitet sich nicht mehr aus“, sagte Einsatzleiter Lars-Göran Uddholm dem schwedischen Rundfunk am Montag. Am Samstag hatten die Helfer noch gebangt. „Als es wärmer und windiger wurde, wurden wir auf die Probe gestellt“, sagte Uddholm. Zum ersten Mal seit Beginn des Einsatzes am 31. Juli regne es nun tagsüber etwas beständiger. Immer noch helfen 200 Menschen beim Löschen der Flammen in der Provinz Västmanland in Mittelschweden. Vier Spezialflugzeuge aus Italien und Frankreich, die Millionen Liter Wasser über die brennenden Wälder verteilt hatten, schickten die Schweden nach Hause. 200 Einwohner konnten aber noch nicht in ihre Häuser zurückkehren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare