+
Mit vier Spezialflugzeugen und 200 Helfern kämpft Schweden gegen die Flammen.

Endlich Regen!

Schweden: Schwere Waldbrände vorerst unter Kontrolle

Sala - Nach eineinhalb Wochen Hoffen und Bangen scheinen die schweren Waldbrände endlich unter Kontrolle zu sein. Warme Winde behindern die Löscharbeiten zusätzlich.

Der schlimmste Waldbrand in Schwedens jüngerer Vergangenheit ist nach eineinhalb Wochen unter Kontrolle. „Das Feuer breitet sich nicht mehr aus“, sagte Einsatzleiter Lars-Göran Uddholm dem schwedischen Rundfunk am Montag. Am Samstag hatten die Helfer noch gebangt. „Als es wärmer und windiger wurde, wurden wir auf die Probe gestellt“, sagte Uddholm. Zum ersten Mal seit Beginn des Einsatzes am 31. Juli regne es nun tagsüber etwas beständiger. Immer noch helfen 200 Menschen beim Löschen der Flammen in der Provinz Västmanland in Mittelschweden. Vier Spezialflugzeuge aus Italien und Frankreich, die Millionen Liter Wasser über die brennenden Wälder verteilt hatten, schickten die Schweden nach Hause. 200 Einwohner konnten aber noch nicht in ihre Häuser zurückkehren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare