+
Hunderte Vögel hielt der Mann in Käfigen und einem Hühnerstall auf seinem Anwesen gefangen.

Schwedischer Vogelfänger zu Haft verurteilt

Stockholm - Ein schwedischer Mann ist zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er 13.000 Vögel gefangen und Hunderte davon auf seinem Anwesen gefangen gehalten hat.

Der 39-jährige habe verbotene Netze und Fallen benutzt um die Vögel - darunter Eulen, Falken, Bussarde, Spatzen, Fasane und Spechte - zu fangen, erklärte das Bezirksgericht Hudiksvall. Er habe seinen Fang dokumentiert und die meisten wieder freigelassen, hieß es weiter. Hunderte hielt er aber in Käfigen und einem Hühnerstall auf seinem Anwesen gefangen. Die Haftstrafe wurde auch wegen Grausamkeit gegen Tiere verhängt. Der Verurteilte erklärte, er habe den Vögeln nur Schutz im Winter geben wollen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare