S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

Lebensmittelskandal bei IKEA

Schweinefleisch in Elch-Lasagne gefunden

Stockholm - Der Möbelkonzern Ikea hat 17.000 Portionen seiner Elch-Lasagne zurückgezogen, weil in einer in Belgien getesteten Lieferung Spuren von Schweinefleisch waren.

Der Nudelauflauf mit Elchfleisch war nach rund einem Monat im Verkauf am 22. März aus dem Handel genommen, sagte Firmensprecherin Tina Kardum am Samstag.

Das schwedische Möbelhaus äußerte sich erst zu dem Fall, nachdem ihn die schwedische Zeitung „Svenska Dagbladet“ am Samstag publik gemacht hatte. Die Ergebnisse einer zweiten Überprüfung, wonach die Lasagne in Belgien 1,6 Prozent Schweinefleisch enthielt, seien erst am Freitag bekanntgeworden, sagte die Ikeasprecherin. „Wir haben jetzt mehr Informationen. Deshalb haben wir uns entschieden, es jetzt bekanntzugeben.“

Ikea hatte zuvor bereits seine Fleischbällchen und andere Fleischprodukte aus seinen Restaurants aus dem Handel genommen, nachdem darin Spuren von Pferdefleisch gefunden worden waren.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Noch ist unklar, was das Beben auslöste. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren
Vier Männer verschafften sich in der Nacht zum Samstag illegal Zugang zu einem Wohnhaus und fesselten die beiden betagten Bewohner.
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren
Mexiko-Beben: Bisher 70 Verschüttete lebend geborgen
Mexiko-Stadt (dpa) - Mehr als drei Tage nach dem Erdbeben in Mexiko schwindet die Chance, noch Überlebende in eingestürzten Gebäuden zu finden. "Wir setzen mit aller …
Mexiko-Beben: Bisher 70 Verschüttete lebend geborgen

Kommentare