Lebensmittelskandal bei IKEA

Schweinefleisch in Elch-Lasagne gefunden

Stockholm - Der Möbelkonzern Ikea hat 17.000 Portionen seiner Elch-Lasagne zurückgezogen, weil in einer in Belgien getesteten Lieferung Spuren von Schweinefleisch waren.

Der Nudelauflauf mit Elchfleisch war nach rund einem Monat im Verkauf am 22. März aus dem Handel genommen, sagte Firmensprecherin Tina Kardum am Samstag.

Das schwedische Möbelhaus äußerte sich erst zu dem Fall, nachdem ihn die schwedische Zeitung „Svenska Dagbladet“ am Samstag publik gemacht hatte. Die Ergebnisse einer zweiten Überprüfung, wonach die Lasagne in Belgien 1,6 Prozent Schweinefleisch enthielt, seien erst am Freitag bekanntgeworden, sagte die Ikeasprecherin. „Wir haben jetzt mehr Informationen. Deshalb haben wir uns entschieden, es jetzt bekanntzugeben.“

Ikea hatte zuvor bereits seine Fleischbällchen und andere Fleischprodukte aus seinen Restaurants aus dem Handel genommen, nachdem darin Spuren von Pferdefleisch gefunden worden waren.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht
Eine 73-Jährige wurde tot in ihrem Haus im Saarland gefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus und hat den Sohn der Frau als dringend tatverdächtig festgenommen.
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht

Kommentare