+
Einsatz im Dunkeln: Die Polizei hat einen verschwundenen Zwölfjährigen aus der Schweiz in Düsseldorf gefunden. Foto: David Young

Schweizer Junge bei 35-Jährigem in Düsseldorf gefunden

Düsseldorf (dpa) - Der nach dem Verschwinden eines Jungen aus der Schweiz in Düsseldorf festgenommene Mann wird weiter von der Polizei vernommen. Die Befragung des 35-Jährigen dauere an, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei am Morgen.

Der Mann sei Deutscher und lebe seit einigen Jahren in Düsseldorf. Die Polizei hatte den zwölf Jahre alten Jungen in seiner Wohnung gefunden. Er war äußerlich unversehrt und ist wieder bei seinen Eltern.

Der 35-Jährige wird verdächtigt, für das Verschwinden des Kindes aus Gunzgen im Schweizer Kanton Solothurn vor gut einer Woche verantwortlich zu sein. Der Mann war aufgrund eines von der Generalstaatswaltschaft Frankfurt erwirkten Haftbefehls festgenommen worden, wie ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Düsseldorfer Ermittler müssten jetzt klären, was in der Wohnung passiert sei, sagte der Sprecher.

Die Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Entführung. Sie hat nach eigenen Angaben Anhaltspunkte, dass der Junge über ein Internetspiel mit einem unbekannten Mann in Kontakt gekommen war. Die Ermittler machten noch keine Angaben, wie der Zwölfjährige nach Düsseldorf gekommen ist.

Mitteilung Staatsanwaltschaft Solothurn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare