+
Schweizer Polizei stößt auf 3500 Marihuana-Pflanzen

Pflanzen umgehend vernichtet

Wahnsinns-Fund: Schweizer Polizei stößt auf 3500 Marihuana-Pflanzen

Bern - Schweizer Polizei stellt über 3500 Marihuana Pflanzen sicher. 38-Jähriger wegen verstoß des Betäubungsmittelgesetzes festgenommen.

Rund 3500 Marihuana-Pflanzen hat die Polizei bei einem Mann in der Schweiz sichergestellt. Die Indooranlagen hatte er in einem Einfamilienhaus und einem Firmengebäude aufgebaut, wie die Beamten am Montag berichteten. Damit hätten Rauschmittel im Wert von mehreren hunderttausend Euro hergestellt werden können. Die Polizei ermittelt nun gegen den 38-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Pflanzen wurden umgehend vernichtet.

Die Polizei kam dem Mann bereits im Februar auf die Schliche und wurde bei einer Durchsuchung der Gebäude in Lostorf und in Trimbach rund 50 Kilometer südöstlich von Basel fündig. Sie stellte zudem mehrere tausend Franken sicher. Hanfanbau ist in der Schweiz verboten. Mehrere Städte experimentieren aber mit der Zulassung von Hanf als Rauchware. In Zürich etwa ist das erlaubt, solange der Anteil der psychoaktiven Substanz THC unter einem Prozent liegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Der rabiate Rauswurf eines Passagiers aus einem Flieger entwickelte sich für United Airlines zu einem PR-Alptraum. Die US-Fluggesellschaft will nun kundenfreundlicher …
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Berlin - Schrecksekunden vor einem Berliner Krankenhaus. Ein Mann soll die Polizei mit einer Waffe bedroht haben. Ein Beamter schießt auf den Angreifer und trifft ihn am …
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Geringe Geldstrafen und Haftstrafe im "Gaffer-Prozess"
Ein Auto rast in eine Eisdiele. Zwei Menschen sterben. Am Unfallort kommt es zu tumultartigen Szenen zwischen vermeintlichen Gaffern und Polizisten. Das juristische …
Geringe Geldstrafen und Haftstrafe im "Gaffer-Prozess"

Kommentare