+
Die sportliche Aktion soll auf dem Rhein stattfinden.

Schweizer will 1.230 km im Rhein schwimmen

Davos/Freiburg - Sportlich, sportlich: Der Schweizer Ernst Bromeis will 1.230 Kilometer den Rhein hinunter schwimmen. Was er mit der außergewöhnlichen Aktion erreichen will:

Der 44-Jährige, der sich selbst nicht als Extremsportler, sondern als Wasserbotschafter sieht, startet am 2. Mai an der Quelle im Kanton Graubünden und will am 31. Mai die Nordsee bei Rotterdam erreichen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Mit der Aktion „Das blaue Wunder - Rhein 2012“ will er in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus die Aufmerksamkeit auf die endliche Ressource Wasser lenken. Bromeis ist offenbar der erste Mensch, der diese Herausforderung bewältigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare