+
Die sportliche Aktion soll auf dem Rhein stattfinden.

Schweizer will 1.230 km im Rhein schwimmen

Davos/Freiburg - Sportlich, sportlich: Der Schweizer Ernst Bromeis will 1.230 Kilometer den Rhein hinunter schwimmen. Was er mit der außergewöhnlichen Aktion erreichen will:

Der 44-Jährige, der sich selbst nicht als Extremsportler, sondern als Wasserbotschafter sieht, startet am 2. Mai an der Quelle im Kanton Graubünden und will am 31. Mai die Nordsee bei Rotterdam erreichen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Mit der Aktion „Das blaue Wunder - Rhein 2012“ will er in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus die Aufmerksamkeit auf die endliche Ressource Wasser lenken. Bromeis ist offenbar der erste Mensch, der diese Herausforderung bewältigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare