Schwelbrand: Airbus musste notlanden

Düsseldorf - Ein Airbus mit fast 400 Menschen an Bord musste auf dem Weg nach Teneriffa wegen eines Schwelbrandes in Düsseldorf notgelanden.

Eine Sprecherin der Fluggesellschaft Air Berlin und ein Flughafensprecher bestätigten am Dienstag entsprechende Medienberichte. Der Vorfall geschah am Montag. Die Maschine war um 12.31 Uhr in Düsseldorf nach Teneriffa gestartet, kehrte aber nach wenigen Minuten um, weil sich in der Bordküche an der Deckenbeleuchtung ein Schwelbrand entwickelt hatte.

Die Crew habe den Brand mit einem Feuerlöscher ersticken können. Der Airbus A 330 landete 13 Minuten nach dem Start in Düsseldorf. Die Flughafen-Feuerwehr stand an der Landebahn bereit, musste aber nicht eingreifen. Die Passagiere hätten das Flugzeug über Treppen verlassen können und seien gegen 17.30 Uhr mit einer Ersatzmaschine geflogen. Die Ursache des Schwelbrandes soll nun von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen ermittelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare