Schwer verletztes Baby gefunden

Burg - Ein schwer verletztes Neugeborenes ist am Freitag in einem leerstehenden Haus in Burg aufgefunden worden. Der Junge schwebte in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Das Baby wird in einer Klinik behandelt. Zur Art der Verletzungen sagte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts. Gegen die Mutter wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Radfahrer hatten das Kind weinen gehört und die Polizei informiert.

In der Nähe des Tatorts spürten die Beamten anschließend die Mutter des Kindes auf, sie wurde vorübergehend festgenommen und ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sie habe bislang keine Aussage gemacht, sagte der Sprecher weiter, Tathergang wie auch Motiv seien unklar. Sie soll noch am Osterwochenende dem Haftrichter vorgeführt werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verhängnisvoller Blitzeinschlag: Flugzeug muss umkehren
Auch über den Wolken ist der Mensch nicht sicher vor Naturgewalten: Ein Blitzeinschlag veranlasste einen abgehobenen Airbus dazu, auf schnellstem Wege umzukehren. 
Verhängnisvoller Blitzeinschlag: Flugzeug muss umkehren
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 28.06.2017. 5 Millionen Euro sind heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Scherz oder Sensation? Riesen-Aufregung um diese Mars-Bilder
Der Kartendienst Google Maps zeigt auf dem Mars einen größeren Gebäudekomplex an. Die Aufnahmen sorgen für Verwirrung: Kann das wirklich sein? Oder ist alles bloß ein …
Scherz oder Sensation? Riesen-Aufregung um diese Mars-Bilder
Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter
Einen Sexualstraftäter, der zur Vertuschung ein Missbrauchsopfer eine Staumauer hinabstürzte, erwartet nun ein vernichtendes Schicksal.
Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter

Kommentare