Mindestens 20 Verletzte

Schwere Explosion in einer Munitionsfabrik in Aserbaidschan

Shirvan - Am Dienstag kam es in einer Munitionsfabrik in Aserbaidschan aus bisher ungeklärten Gründen zu einer schweren Explosion. Es gab viele Verletzte.

Bei einer schweren Explosion in einer Munitionsfabrik in der Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan im Südkaukasus sind mindestens 20 Menschen verletzt worden. Die Detonation habe sich aus zunächst ungeklärten Gründen in Shirvan rund 120 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Baku ereignet. Das teilten örtliche Medien am Dienstag in dem Land am Kaspischen Meer mit. Rettungskräfte machten sich auf den Weg zu dem Unternehmen, in dem unter anderem Minen und Granaten hergestellt werden. Befürchtet wurde, dass sich unter Trümmern weitere Verletzte oder gar Tote befinden könnten. In Shirvan trafen auch mehrere Regierungsmitglieder zur Untersuchung des Unfalls ein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

61-Jähriger will sich mit Rakete in die Luft schießen
Los Angeles (dpa) - Ein 61 Jahre alter Amerikaner will sich an diesem Samstag mit einer selbstgebauten Rakete in die Luft schießen. Ziel der Aktion sei der Nachweis, …
61-Jähriger will sich mit Rakete in die Luft schießen
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben Geflügelkot in festen Biobrennstoff verwandelt. Die Exkremente von Truthähnen, Hühnern und anderem Geflügel könnten in …
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Neuer Hinweis bei Suche nach vermisstem U-Boot
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist seit einer Woche verschollen. Doch jetzt gibt es einen neuen Hinweis, der die Suchteams zu dem argentinischen U-Boot …
Neuer Hinweis bei Suche nach vermisstem U-Boot
Amok-Alarm an Duisburger Schule
Großeinsatz der Polizei an einer Berufsschule in Duisburg: Ein Mann mit Pistolen sei auf dem Schulgelände, sagt ein Schülerin. Nach mehreren Stunden gibt die Polizei …
Amok-Alarm an Duisburger Schule

Kommentare