Heftige Explosionen bei Raktenangriff auf US-Botschaft

Kabul - Schwere Feuergefechte haben am Dienstag das Diplomatenviertel von Kabul erschüttert. Die Polizei erklärte, Aufständische hätten Raketen auf die US-Botschaft abgefeuert.

Kämpfer der radikal-islamischen Taliban haben am Dienstag das Diplomatenviertel im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. In der Nähe des Hauptquartiers der Internationalen Schutztruppe Isaf und der US-Botschaft lieferten sich Aufständische Schusswechsel mit Sicherheitskräften, berichteten Polizei und Augenzeugen. Es habe heftige Explosionen gegeben. Angaben zu Opfern lagen zunächst nicht vor.

Die Angreifer verschanzten sich nach Angaben von Augenzeugen in einem im Bau befindlichen Hochhaus. Ein Isaf-Sprecher bestätigte den Angriff. Die Einsatzkräfte würden “angemessen“ darauf reagieren. Afghanische Polizisten sperrten das Gebiet weiträumig ab. Fernsehbilder zeigten Hubschrauber über dem Diplomatenviertel.

Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid bekannte sich zu dem Angriff. Kämpfer hätten mehrere Regierungsgebäude, Einrichtungen des Geheimdienstes sowie die US-Botschaft und weitere diplomatische Vertretungen angegriffen, sagte er. Angaben der Aufständischen gelten als wenig zuverlässig und haben sich oft als falsch herausgestellt.

Erst vor dreieinhalb Wochen hatte ein Selbstmordkommando der Taliban das britische Kulturinstitut in Kabul angegriffen und neun Menschen getötet, darunter zwei Ausländer.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare