+
Ein Sattelzug ist am Montagabend in zwei  Pkw gerast

Sattelzug rast in Pkw: Ein Todesopfer

Dresden/Radeburg - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 13 zwischen Radeburg und Thiendorf ist ein Mensch getötet worden. Es gab zahlreiche Verletzte.

Ein Sattelzug war nach Polizeiinformationen gegen 19.20 Uhr in einen Citroen und einen Ford gerast, die auf dem Standstreifen standen. Das berichtet die Sächsische Zeitung auf ihrer Internetseite. Der Unfall ereignete sich kurz nach der Anschlussstelle Radeburg.

Schwerer Unfall auf der A 13

Schwerer Unfall auf der A13

Eine Person wurde getötet, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, ist derzeit nicht bekannt. Neun weitere Personen erlitten Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Laut "sz-online" stammen alle Verletzten aus Rumänien.

Die A13 zwischen Radeburg und Thiendorf wurde in Richtung Berlin komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare