+
Ein Sattelzug ist am Montagabend in zwei  Pkw gerast

Sattelzug rast in Pkw: Ein Todesopfer

Dresden/Radeburg - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 13 zwischen Radeburg und Thiendorf ist ein Mensch getötet worden. Es gab zahlreiche Verletzte.

Ein Sattelzug war nach Polizeiinformationen gegen 19.20 Uhr in einen Citroen und einen Ford gerast, die auf dem Standstreifen standen. Das berichtet die Sächsische Zeitung auf ihrer Internetseite. Der Unfall ereignete sich kurz nach der Anschlussstelle Radeburg.

Schwerer Unfall auf der A 13

Schwerer Unfall auf der A13

Eine Person wurde getötet, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, ist derzeit nicht bekannt. Neun weitere Personen erlitten Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Laut "sz-online" stammen alle Verletzten aus Rumänien.

Die A13 zwischen Radeburg und Thiendorf wurde in Richtung Berlin komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung
Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren …
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Kommentare