+
Der Sportwagen brannte völlig aus

Schwerer Unfall: Zwei Männer in Auto verbrannt

Scheessel - Tödliches Ende einer Spritztour: Wohl weil er zu schnell fuhr, verlor der Fahrer eines Mercedes in Niedersachsen am Samstagbend die Kontrolle über den Sportwagen. 

Der 200-PS-Flitzer, der laut Polizei auf der Kreisstrasse 216 bei Scheessel nahe Rotenburg unterwegs war, prallte seitlich gegen einen Baum und riss auseinander. Das vordere Stück flog mehr als 50 Meter weit. Das Lenkrad fanden die Beamten 100 Meter entfernt. Das Heck des Mercedes fing Feuer, der Fahrer (27) und sein Beifahrer (25) verbrannten im Wrack.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare