Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Tokio - Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Dienstag Teile Japans erschüttert. Das Zentrum des Erdstoßes lag nach Angaben von Meteorologen in 480 Kilometern Tiefe nahe der Ogasawara-Inseln.

In der Hauptstadt Tokio gerieten Gebäude ins Wanken, Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst aber nicht. Auch die Gefahr eines Tsunamis bestand dem Meteorologischen Dienst zufolge nicht.

Japan gehört zu den am stärksten von Erdbeben gefährdeten Ländern weltweit. Ein Erdstoß der Stärke 7,2 kostete im Jahr 1995 rund 6.400 Menschen in der Hafenstadt Kobe das Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camping-Vergewaltiger wird über elf Jahre weggesperrt
Für die Vergewaltigung einer Camperin in Troisdorf bei Bonn ist ein 31-Jähriger zu einer Haftstrafe von elf Jahren und sechs Monaten verurteilt worden.
Camping-Vergewaltiger wird über elf Jahre weggesperrt
Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Berlin (dpa) - Die Zahl der Vögel in Deutschland geht nach Berechnungen des Naturschutzbundes (Nabu) deutlich zurück. Binnen zwölf Jahren seien 12,7 Millionen Brutpaare …
Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung im Herbst.
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Kein trinkbares Wasser, keine Medikamente, keine Ärzte: Millionen Kinder sterben jedes Jahr an eigentlich vermeidbaren Krankheiten. Besonders dramatisch ist ihre Lage in …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Kommentare