Stärke 6,6

Schweres Erdbeben im Süden von Mexiko

Tuxtla Gutierrez - Ein schweres Erdbeben hat den Süden von Mexiko erschüttert.

Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,6 lag 37 Kilometer südlich der Stadt Tonalá im Bundesstaat Chiapas, wie der seismologische Dienst am Donnerstag mitteilte. Zunächst war die Stärke mit 6,4 angegeben worden.

Das Beben sei auch in den Bundesstaaten Oaxaca, Veracruz, Tabasco und in einigen Bezirken von Mexiko-Stadt zu spüren gewesen, sagte der Zivilschutzdirektor im Innenministerium, Ricardo de la Cruz, im Fernsehen. Auch im Nachbarland Guatemala bebte die Erde.

Zunächst seien keine Opfer oder Schäden gemeldet worden, teilte der Leiter des Nationalen Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, mit. Der örtliche Zivilschutz in Chiapas meldete, einige Menschen hätten einen Nervenzusammenbruch erlitten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer
Mit einer eigenwilligen Interpretation des Begriffs "Cockpit" hat ein US-Kampfjetpilot das Militär verärgert: Mit den Kondensstreifen seines Flugzeugs malte er einen …
US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer
Neun Tote bei Verkehrsunfall in Bulgarien
Neun Menschen in einem Bus sind in Bulgarien bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Neun Tote bei Verkehrsunfall in Bulgarien
Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Als Reaktion auf den Skandal um Missbrauch und Belästigung durch Prominente hat ein US-Richter und Gouverneurskandidat sein Liebesleben demonstrativ öffentlich gemacht.
Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf

Kommentare