Stärke 6,6

Schweres Erdbeben im Süden von Mexiko

Tuxtla Gutierrez - Ein schweres Erdbeben hat den Süden von Mexiko erschüttert.

Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,6 lag 37 Kilometer südlich der Stadt Tonalá im Bundesstaat Chiapas, wie der seismologische Dienst am Donnerstag mitteilte. Zunächst war die Stärke mit 6,4 angegeben worden.

Das Beben sei auch in den Bundesstaaten Oaxaca, Veracruz, Tabasco und in einigen Bezirken von Mexiko-Stadt zu spüren gewesen, sagte der Zivilschutzdirektor im Innenministerium, Ricardo de la Cruz, im Fernsehen. Auch im Nachbarland Guatemala bebte die Erde.

Zunächst seien keine Opfer oder Schäden gemeldet worden, teilte der Leiter des Nationalen Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, mit. Der örtliche Zivilschutz in Chiapas meldete, einige Menschen hätten einen Nervenzusammenbruch erlitten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerksexplosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerksexplosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare