+
Das Klinikum in Schwerin

Bagger durchtrennte Kabel

Schwerin: Mann stirbt nach Stromausfall im Krankenhaus

Schwerin - Nach einem Stromausfall ist in der Schweriner Helios-Klinik ein 29 Jahre alter Patient auf der Intensivstation gestorben. Ein Bagger hatte bei Bauarbeiten ein Stromkabel durchtrennt.

Durch den Stromausfall sei das Beatmungsgerät des Mannes am Dienstag ausgefallen, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch. Obwohl der Mann unmittelbar danach an ein batteriebetriebenes Beatmungsgerät angeschlossen worden sei, habe er einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten. Die Bemühungen eines Arztes und einer Krankenschwester, ihn zu reanimieren, seien nach einer halben Stunde gescheitert.

Die Staatsanwaltschaft Schwerin beantragte eine Obduktion des Mannes. Dadurch solle herausgefunden werden, ob der Stromausfall ursächlich für den Tod sei, sagte ein Sprecher der Behörde. Er lag nach einem Arbeitsunfall seit einigen Tagen mit schwersten Kopf-Verletzungen im Krankenhaus. Wenn ein Fremdverschulden angenommen werden könne, werde die Staatsanwaltschaft formell Ermittlungen aufnehmen.

Ein Bagger hatte am Dienstag bei Bauarbeiten ein Hauptstromkabel getrennt, wodurch im Stadtteil des Krankenhauses der Strom ausfiel. In der Klinik sprang nach Angaben des Unternehmens das Notstromaggregat sofort an. Allerdings wurde der Strom nicht in alle Teile der Klinik weitergeleitet. Nach den Ursachen dafür werde noch gesucht, so der Unternehmenssprecher. Die Operationssäle seien von dem Ausfall nicht betroffen gewesen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare