+
Freut sich auf seine OP: Andrés Moreno will runter von seinen 435 Kilo.

Sieben Helfer waren dazu nötig

Schwerste Mann der Welt (435 Kilo) zur Magen-OP transportiert

Mexico-City - Der Mexikaner Andrés Moreno, mit 435 Kilogramm wohl der schwerste Mann der Welt, will mit Hilfe von Ärzten in einer Klinik in Guadalajara deutlich abnehmen. Dort steht eine OP an.

Er hat mal locker das Gewicht von fünf gestandenen Männern: Andrés Moreno wiegt 435 Kilo und ist damit mutmaßlich der schwerste Mann der Welt. Damit soll jetzt aber Schluss sein: Der 37-Jährige entschied sich zu einer OP, die einen Teil seines Magens entfernen soll. Damit hofft Moreno, drastisch an Gewicht zu verlieren.

Das schier unglaubliche Gewicht von Moreno soll angeblich nicht auf Fressorgien zurückzuführen sein. Zwar wog er im Alter von 20 Jahren schon 170 Kilo. Doch dann nahm er aus bislang ungeklärter Ursache immer weiter zu. Heute leidet er unter schwerer Diabetes und Herzproblemen. Alle nur erdenklichen Diäten hatten bislang keinen Erfolg.

Der Patient ist wie eine zerbrechliche Vase

Das soll nun anders werden. Sieben Männer waren nötig um ihn aus seinem Haus zu bugsieren - auf einer Spezial-Bahre. In einer Klinik sollen Moreno nun 70 Prozent seines Magens entfernt werden. Für ihn kein ungefährlicher Eingriff. "Andrés ist wie eine Vase, die nach mehreren Schlaganfällen gelitten hat. Und wir wissen nicht, wann die Vase zerbricht", so ein Arzt zu der Website "Informador". Seit Wochen werde deshalb jedes Detail über den Gesundheitszustand des 37-Jährigen analysiert.

Bis letztes Jahr galt ein anderer Mexikaner, Manuel Uribe, mit bis zu 560 Kilogramm Körpergewicht als der schwerste Mensch der Welt. Er starb und musste eingeäschert werden, weil es für ihn keinen Sarg ab.

dpa/mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 61 Menschen im Raum Osaka haben Verletzungen erlitten.
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Fast ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia in Kandel kommt der Fall vor Gericht. Angeklagt ist ihr Ex-Freund, ein Flüchtling aus Afghanistan. …
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Wegen des Klimawandels und des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier zudem alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten …
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in …
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.