+
Der Eiffelturm bekommt demnächst einen Boden aus Glas.

Nur für Schwindelfreie: Eiffelturm bekommt Boden aus Glas

Paris - Es wird mal wieder Zeit für eine Renovierung, doch die neueste Umbaumaßnahme am Eiffelturm ist nichts für Weicheier: Aus fast 60 Metern Höhe können Mutige demnächst durch einen Glasboden nach unten schauen.

Eins der meistbesuchten Wahrzeichen der Welt, der 324 Meter hohe Pariser Eiffelturm, erhält einen Glasboden als neue Attraktion. Für 25 Millionen Euro wird die erste Plattform der Eisenträger-Konstruktion in 57,6 Metern Höhe modernisiert. Dabei wird ein Teil des Bodens mit Glasplatten ausgelegt werden - dem nicht Schwindelfreie aber ausweichen können. Die Bauarbeiten an der 5 400 Quadratmeter großen Plattform sollen im Februar 2012 beginnen und bis Sommer 2013 dauern, berichteten am Mittwoch übereinstimmend die französischen Medien. Die Plattform war seit Erbauung des Turms in den Jahren 1887 bis 1889 nur zweimal modernisiert worden. Während der Bauarbeiten wird er für Besucher aus aller Welt geöffnet bleiben. Für dieses Jahr wird ihre Zahl auf 6,9 Millionen geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Ein Mann macht in Niedersachsen eine Toilettenpause. Währenddessen macht sich sein Auto selbständig und rollt in die Ems. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrzeug.
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt

Kommentare