+
SeaWorld in Orlando im US-Bundesstaat Florida: Der Vergnügungspark steht vor allem wegen seiner Orca-Shows seit Jahren in der Kritik.

SeaWorld-Mitarbeiter sollten sich als Tierrechtler ausgeben

Orlando - Nach monatelangen Spionage-Vorwürfen der Tierschutz-Organisation PETA hat der Vergnügungspark-Betreiber SeaWorld eingeräumt, Mitarbeiter als Aktivisten eingesetzt zu haben.

Im Zuge einer internen Ermittlung habe der Verwaltungsrat beschlossen, eine Praxis des Managements zu beenden, bei der sich Angestellte des Unternehmens als Tierrechtler ausgeben sollten. Das teilte Vorstandschef Joel Manby am Donnerstag im Firmen-Blog mit.

Vorausgegangen waren heftige Anschuldigungen von PETA, denen zufolge SeaWorld versucht haben soll, Mitarbeiter bei der Organisation einzuschleusen. Sie sollten die Tierschützer angeblich zu Straftaten anstiften, mit denen SeaWorld PETA dann hätte belasten können. SeaWorld habe ausschließlich Interesse daran gehabt, illegale Aktivitäten zu provozieren, sagte eine PETA-Sprecherin am Donnerstag. "Wir haben sie bei ihren dreckigen Tricks erwischt."

SeaWorld steht vor allem wegen seiner Orca-Shows seit Jahren in der Kritik. Für große Empörung über das Unternehmen sorgte der im Juli 2013 erschienene Dokumentarfilm "Blackfish" (deutscher Titel: "Der Killerwal"), indem die Vorführungen der gedrillten Meeressäuger als skrupellose Ausbeutung der Unterhaltungsindustrie geschildert werden. Seaworld kündigte im November an, zumindest eine der umstrittenen Vorführungen einzustellen.

Doch der Image-Schaden ist nicht mehr abzuwenden. Nach zwischenzeitlich deutlichen Rückgängen bei Besucherzahlen, Umsatz und Gewinn stabilisierten sich die Geschäfte im vergangenen Jahr zwar. Dennoch fiel im Schlussquartal ein Verlust von elf Millionen Dollar (etwa zehn Mio Euro) an, wie SeaWorld am Donnerstag mitteilte. Die Aktie des Unternehmens fiel im New Yorker Handel um gut neun Prozent.

Keine Orka-Shows mehr in San Diego

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch an welchem Wochenende werden die Uhren umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Fliegerbombe im Garten: Mann tötet sich und seine Frau
In Vietnam hat ein Mann einen Blindgänger aus dem Krieg auf seinem Grundstück gefunden. Er versuchte sie im Haus zu öffnen und sprengte sich und seine Frau in die Luft.
Fliegerbombe im Garten: Mann tötet sich und seine Frau
„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser
Vier Männer kamen im australischen Port Douglas auf eine ziemlich dumme Idee. Bei ihrer Mutprobe in einem Hafen brachten sie sich in Lebensgefahr und ließen sich dabei …
„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Physiker messen Materie und Antimaterie so präzise wie nie zuvor. Dennoch können sie keinen Unterschied erkennen, der die Existienz unserer Welt erklären kann. …
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen

Kommentare