+
Der radikalislamische Salafist wurde schuldig gesprochen.

Zwei Polizisten schwer verletzt

Sechs Jahre Haft für Salafist nach Messer-Attacke

Bonn - Wegen Messerattacken gegen Polizeibeamte in Bonn ist ein radikalislamischer Salafist am Freitag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der 26-jährige Mann hatte am 5. Mai an einer Demonstration gegen die rechtsextreme Splitterpartei „Pro NRW“ teilgenommen und dabei zwei Polizisten schwer verletzt.

Das Bonner Landgericht sprach den Deutsch-Türken der schweren Körperverletzung schuldig. Der Angeklagte hatte die Gewalttaten im Prozess mit seiner Religion begründet. „Man kann von einem Muslim nicht erwarten, dass er ruhigbleibt, wenn der Prophet beleidigt wird.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet

Kommentare