+
Der radikalislamische Salafist wurde schuldig gesprochen.

Zwei Polizisten schwer verletzt

Sechs Jahre Haft für Salafist nach Messer-Attacke

Bonn - Wegen Messerattacken gegen Polizeibeamte in Bonn ist ein radikalislamischer Salafist am Freitag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der 26-jährige Mann hatte am 5. Mai an einer Demonstration gegen die rechtsextreme Splitterpartei „Pro NRW“ teilgenommen und dabei zwei Polizisten schwer verletzt.

Das Bonner Landgericht sprach den Deutsch-Türken der schweren Körperverletzung schuldig. Der Angeklagte hatte die Gewalttaten im Prozess mit seiner Religion begründet. „Man kann von einem Muslim nicht erwarten, dass er ruhigbleibt, wenn der Prophet beleidigt wird.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lüneburger Morde: War der Gärtner ein Serienmörder?
Die Lüneburger Polizei deckt auf, dass immer mehr Morde mit dem mutmaßlichen Täter in Verbindung stehen. Der Fall dauert schon fast 30 Jahre lang an.
Lüneburger Morde: War der Gärtner ein Serienmörder?
Ex-Besitzerin von Hitlers Geburtshaus will höhere Entschädigung
Die ehemalige Besitzerin des Geburtshauses von Hitler ist enteignet worden - und soll dafür eine Entschädigung erhalten. Doch das Angebot ist ihr nicht hoch genug.
Ex-Besitzerin von Hitlers Geburtshaus will höhere Entschädigung
Faux-Pas im Kreuzworträtsel: Klinikum ruft Magazin zurück
Weil im Kreuzworträtsel ein „grober Fehler“ auftritt, ruft das Klinikum seine Unternehmenszeitschrift zurück.
Faux-Pas im Kreuzworträtsel: Klinikum ruft Magazin zurück
Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen

Kommentare