Sechs-Meter-Baum von Schulhof geklaut

Tübingen - Eine sechs Meter hohe Linde haben Diebe vom Schulhof eines Tübinger Gymnasiums geklaut. Das wr nicht der erste Fall von Baum-Raub.

Der Laubbaum sei mit einer Motorsäge gefällt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Nach Angaben des Hausmeisters habe sich der Vorfall zwischen Sonntag und Montag abgespielt. Den Spuren und einem eingedrückten Maschendrahtzaun zufolge transportierten die Täter den Baum ab.

Es ist nicht die erste Linde auf dem Schulhof, die Kriminellen zum Opfer fiel: Mitte Mai hatten den Angaben nach ebenfalls unbekannte Täter versucht, eine vier Meter hohe Linde auszugraben. „Damals wurde der Baum mit Spaten so stark beschädigt, dass er ausgetauscht werden musste“, heißt es im Polizeibericht. Vor etwa einem Jahr hätten Brandstifter den ersten Baum zerstört. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten zusammenhängen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

British Airways will Flugbetrieb nach Panne normalisieren
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Die BA strebt jetzt einen "fast normalen …
British Airways will Flugbetrieb nach Panne normalisieren
Privatjet von Elvis versteigert
Washington (dpa) - Ein Privatjet, der einst von Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley (1935-1977) genutzt wurde, ist jetzt bei einer Online-Auktion versteigert worden.
Privatjet von Elvis versteigert
Tierquälerei: Männer füllen kleinen Alligator mit Bier ab 
Tierschützer und Snapchat-User sind über diese Art der Tierquälerei entsetzt: Zwei Männer haben einen kleinen Alligator Bier verabreicht und die Bilder davon ins Netz …
Tierquälerei: Männer füllen kleinen Alligator mit Bier ab 
tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“
Der Bau des neuen Superteleskop ELT läuft. Im Interview erklärt Dr. Bruno Leibundgut von der Garchinger ESO-Zentrale, was es damit auf sich hat.
tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“

Kommentare