Zahlreiche Drogen und Aufzuchtanlage für Marihuana sichergestellt

Sechs mutmaßliche Drogenhändler in Hamburg und Nürnberg festgenommen

Hamburg/Nürnberg - Sechs Männer im Alter zwischen 28 und 44 Jahren wurden wegen Drogenhandels festgenommen. Sie sollen unter anderem mit Haschisch, Kokain und Ecstasy gehandelt haben.

Die Polizei hat in Hamburg und Nürnberg sechs mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Den Männern im Alter zwischen 28 und 44 Jahren wird der Handel von mehr als 100 Kilogramm Haschisch, fünf Kilo Marihuana, einem Kilo Kokain sowie Ecstasy und Amphetamin vorgeworfen, wie das Zollfahndungsamt München am Dienstag mitteilte.

Die Bande um einen 38-jährigen Hamburger soll unter anderem Rauschgift aus dem europäischen Ausland bezogen und im Großraum Nürnberg verkauft haben. Fünf der Männer wurden bereits am vergangen Donnerstag festgenommen, ein weiterer am Freitag. Gegen alle wurde Haftbefehl erlassen.

Die Ermittler durchsuchten 14 Objekte in Hamburg, Hannover, im niedersächsischen Buchholz (Nordheide) und im Raum Nürnberg. Dabei stellten sie zahlreiche Drogen sicher sowie eine Aufzuchtanlage für Marihuana. Die Ermittlungen führt die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Nordbayern des Zollfahndungsamtes München und des Bayerischen Landeskriminalamtes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare