Zahlreiche Drogen und Aufzuchtanlage für Marihuana sichergestellt

Sechs mutmaßliche Drogenhändler in Hamburg und Nürnberg festgenommen

Hamburg/Nürnberg - Sechs Männer im Alter zwischen 28 und 44 Jahren wurden wegen Drogenhandels festgenommen. Sie sollen unter anderem mit Haschisch, Kokain und Ecstasy gehandelt haben.

Die Polizei hat in Hamburg und Nürnberg sechs mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Den Männern im Alter zwischen 28 und 44 Jahren wird der Handel von mehr als 100 Kilogramm Haschisch, fünf Kilo Marihuana, einem Kilo Kokain sowie Ecstasy und Amphetamin vorgeworfen, wie das Zollfahndungsamt München am Dienstag mitteilte.

Die Bande um einen 38-jährigen Hamburger soll unter anderem Rauschgift aus dem europäischen Ausland bezogen und im Großraum Nürnberg verkauft haben. Fünf der Männer wurden bereits am vergangen Donnerstag festgenommen, ein weiterer am Freitag. Gegen alle wurde Haftbefehl erlassen.

Die Ermittler durchsuchten 14 Objekte in Hamburg, Hannover, im niedersächsischen Buchholz (Nordheide) und im Raum Nürnberg. Dabei stellten sie zahlreiche Drogen sicher sowie eine Aufzuchtanlage für Marihuana. Die Ermittlungen führt die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Nordbayern des Zollfahndungsamtes München und des Bayerischen Landeskriminalamtes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare