+
Mindestens fünf Tote bei Hauseinsturz in Polen

Auch zwei Kinder unter den Opfern

Sechs Tote bei Hauseinsturz in Polen

Swiebodzice - Beim Einsturz eines Wohnhauses im Südwesten Polens sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien auch zwei Kinder, teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit.

Vier Menschen wurden demnach verletzt. Unglücksursache war vermutlich eine Gasexplosion.

"Vieles weist darauf hin, dass sich niemand mehr unter den Trümmern befindet", sagte Innenminister Mariusz Blaszczak vor Journalisten. Die vier Verletzten konnten aus den Trümmern gerettet werden und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ursache des Unglücks in der etwa 70 Kilometer südwestlich von Breslau gelegenen Kleinstadt Swiebodzice war vermutlich eine Gasexplosion, wie die Feuerwehr erklärte. Durch die Detonation seien offenbar zwei Stockwerke des Hauses zusammengekracht.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
In einem britischen Freizeitkomplex nahm ein Mann zwei Mitarbeiter eines Bowling Centers als Geiseln. Erst nach Stunden konnte die Polizei das Drama beenden. Was steckt …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Vor rund einem Jahr feuerte Wolfgang P. in seinem Haus auf Beamte, die ihm seine Waffen abnehmen wollten. Ein Polizist starb, zwei wurden verletzt. Nun wird das Urteil …
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt
Ein mit einer Axt bewaffneter Jugendlicher hat in der Schweiz mehrere Menschen angegriffen, bevor er von der Polizei niedergeschossen und festgenommen wurde.
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt

Kommentare