Sechs Tote nach Hausbrand in London

London - Drei Kinder, zwei Teenager und eine Frau sind bei einem Brand in einem Wohnhaus in London ums Leben gekommen. Angeblich gab es eine lauten Kall, bevor das Feuer ausbracht.

Bei den Opfern handle es sich um einen 2 und einen 5 Jahre alten Jungen, drei Mädchen im Alter von 9, 13 und 14 sowie eine 41 Jahre alte Frau, teilte die Polizei am Samstag mit. Ein 16-jähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann wurden mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Während das Mädchen in Lebensgefahr schwebe, sei der Zustand des Mannes stabil. Alle Opfer sollen zur selben Familie gehören.

Das Feuer war in der Nacht im Erdgeschoss und ersten Stock der Doppelhaushälfte in der Wohngegend im Nordwesten der Stadt ausgebrochen. Die 16-Jährige und der Mann hatten sich noch aus dem Haus retten können. Die Brandursache war zunächst unklar. Nachbarn berichteten, sie hätten einen lauten Knall gehört, bevor sie das Feuer sahen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
In den USA ist es Ärzten erstmals gelungen, ein komplettes männliches Geschlechtsteil zu transplantieren.
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Kommentare