Brand brach im Treppenhaus aus

Sechs Verletzte bei Feuer in Asylunterkunft

Weil der Stadt - In einer Asylunterkunft in Baden-Württemberg ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Sechs Menschen sind bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen sagte, erlitten fünf Menschen in Weil der Stadt Rauchvergiftungen und wurden von Notärzten versorgt. Eine weiteres Opfer brach sich das Handgelenk. 

Das Feuer war in der Nacht zum Dienstag im Bereich des Treppenhauses im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot an und löschte die Flammen. „Die Brandursache ist weiter unklar“, sagte der Sprecher. Es gebe keine Anzeichen auf Brandstiftung von außen. Ob ein Bewohner das Feuer verursacht hat, sei ebenfalls nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare