Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar
+
Ein mit sechs Beinen geborenes Kalb ist nach einer erfolgreichen Operation gesund auf Gut Aiderbichl in Henndorf bei Salzburg angekommen.

Sechsbeiniges Kalb Lilli erfolgreich operiert

Henndorf/Salzburg - Ein mit sechs Beinen geborenes Kalb ist nach einer erfolgreichen Operation gesund auf Gut Aiderbichl in Henndorf bei Salzburg angekommen.

Wie der Gnadenhof am Montag mitteilte, wurden Kälbchen Lilli in einer vierstündigen Operation an der Universität in Bern Ende Juni zwei überschüssige Beinchen an den Schultern entfernt. Vor wenigen Tagen wurde das wiedergenesene Tier zum Gut Aiderbichl gebracht.

Lilly wurde im Februar 2012 im Schweizer Simmental geboren. Trotz ihrer Missbildung wollte ihr Besitzer sie nicht einschläfern lassen. Eine Tierschützerin stellte den Kontakt zu Gut Aiderbichl her. Bereits 2008 wurden mit Unterstützung des Gnadenhofes einem sechsbeinigen Kalb erfolgreich zwei Gliedmaßen abgenommen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare