+
Der Waverider, hier angebracht unter dem Flügel eines B-52-Bombers, soll sechsfache Schallgeschwindigkeit fliegen.

Sechsfache Schallgeschwindigkeit!

Das ist der schnellste Jet der Welt

Edwards/USA - Sechsfache Schallgeschwindigkeit - damit könnte innerhalb weniger Minuten jeder Ort der Erde erreicht werden. Die USA haben am Dienstag erneut den schnellsten Jet der Welt getestet. 

Die USA haben am Dienstag einen neuen Versuch gestartet, einen Flugkörper mit sechsfacher Schallgeschwindigkeit zu testen.

Die Luftwaffe bestätigte, dass ein B-52-Bomber mit dem unbemannten, von Boeing entwickelten Typ X-51 WaveRider vom kalifornischen Stützpunkt Edwards gestartet sei. Ingenieure hofften, dass X-51 für fünf Minuten mehr als 6.000 Kilometer pro Stunde erreichen kann.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Im vergangenen Jahr stürzte eine X-51 ins Meer. Die US-Regierung möchte ein Flugzeug entwickeln, das innerhalb weniger Minuten jeden Punkt auf der Erde erreichen kann.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare