Mit Rettungshubschrauber in Klinik

Sechsjähriger durch Mausefalle schwer verletzt

Brunn/Neubrandenburg - Eine Mausefalle hat einen kleinen Jungen schwer verletzt. Der Sechsjährige löste einen Wühlmaus-Schussapparat aus - ein Bolzen traf ihn in die rechte Hand. Ein Rettungshubschrauber musste kommen.

Wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte, wurde das Kind nach dem Unfall am Samstag mit einem Rettungshubschrauber ins Universitäts-Klinikum nach Greifswald geflogen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen einen 74-Jährigen aus dem Dorf Brunn im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Er soll die Falle aufgestellt haben. Ein Polizeisprecher sagte am Sonntag, ein solches Schussgerät dürfe nur auf dem eigenen, umzäunten Grundstück aufgestellt werden. In diesem Fall stand es allerdings außerhalb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Nach dem Schiffsunglück vor Singapur wird über die Ursache weiter gerätselt. Die US-Marine sucht jetzt auch mit Spezialtauchern nach Vermissten - von zehn Soldaten fehlt …
Spezialtaucher suchen vermisste US-Seeleute vor Singapur
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia: Kind aus Trümmern gerettet
Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Im Fall der vermissten „Maddie“ McCann hat die Polizei eine neue, vielversprechende Spur. Doch ausgerechnet jetzt drohen die Ermittlungen offenbar zu scheitern.
Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star

Kommentare