Schrecklicher Anblick

Dieser Bergsee schmilzt - und offenbart grausames Geheimnis

Der See Rupkand in Nordindien war jahrelang von einer Eisschicht bedeckt. Dem Bergführer Madval offenbart sich 1942 nach Abfließen des Wassers ein schrecklicher Anblick.

Himalaya - Lange Zeit schien es so, als wäre der See Rupkand im Norden Indiens ein normaler, kleiner Gebirgssee. Der Bergführer Madval begibt sich 1942 nichtsahnend in 5029 Meter Höhe zu dem See. 

Der See befindet sich im Gebirge des Himalaya

Doch als er dort ankommt, ist er fassungslos, der Schnee, der den See normalerweise bedeckt, ist weg geschmolzen und zum Vorschein kommen hunderte Skelette von Menschen und Pferden, berichtet huffingtonpost.de. Wird es wärmer, schmilzt die Schneeschicht und der grüne See offenbart sein Geheimnis.

Der grüne See ohne Eisschicht

Wer waren diese Menschen?

Forscher haben daraufhin verschiedene Theorien aufgestellt, wer diese Menschen waren und wieso sie so plötzlich gestorben sind.

Die Briten gingen davon aus, dass es japanische Soldaten im 2. Weltkrieg, die versuchten den Himalaya zu überqueren, waren. Diese Theorie wurde aber verworfen, als sich rausstellte, dass die Helme der Toten nicht in die Zeit des 2. Weltkriegs passen. 

Untypische Verletzungen an Kopf und Schultern der Toten lassen die Forscher darauf schließen, dass der Tod von oben gekommen sein muss.

Eine andere Vermutung war, dass es Massenselbstmord war, allerdings passen die Verletzungen auch nicht zu dieser Theorie.

Sie starben 850 vor Christus

Nach weiteren Untersuchungen der Skelette stellten die Forscher 2004 fest, dass die Menschen 850 vor Christus gestorben sein müssen. Die Analysen der Kopfverletzungen zeigten, dass die Menschen von etwas mit der Größe von Tischtennisbällen getötet wurden. DNA-Proben ergaben, dass es sich um eine große Familie aus  Westindien handelt, so huffingtonpost.de

Heute geht man davon aus, dass die Menschen während eines schrecklichen Sturms starben. Doch ganz sicher ist auch diese Theorie nicht, einige Fragen werfen Zweifel auf. 

Wieso starben alle Menschen gleich, warum hat niemand Schutz in den Löchern neben dem See gesucht, wieso haben die Eltern ihre Kinder nicht beschützt und welchen Grund hatten die Menschen, 2000 Kilometer zu dem See zu reisen? Vermutlich bleiben all diese Fragen offen und können wohl nie geklärt werden.

Hier können Sie sich das Video zum Geheimnis des Sees anschauen.

sdr

Rubriklistenbild: © Youtube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche können sich freuen. Sie bekommen einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag - und das sogar schon in diesem Jahr.  
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
In Hessen hat ein Achtjähriger seiner Schwester recht eindrucksvoll gezeigt, wie man ein Kinderzimmer schnell und effektiv aufräumt. Die Eltern müssen nun nicht nur in …
Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Die Mordkommission "Anna" hat nur einen Tag nach dem Fund einer getöteten Jugendlichen in Barsinghausen einen 24-Jährigen festgenommen. Erhärtet sich der Tatverdacht …
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.