+
Der Seelöwe Charly schaut sich die Welt an.

Ausgebüxt

Seelöwe Charlie aus dem Circus Krone unterwegs im Berufsverkehr

Coburg - Schluss mit dem Zirkus - wenigstens wenigstens bis die Polizei kam: Ein Seelöwe ist aus dem Circus Krone ausgebrochen und war auf Entdeckungstour in Oberfranken.

Mitten im Berufsverkehr hat der Seelöwe Charlie im oberfränkischen Coburg einen Morgenspaziergang absolviert. Nach dem Dauerregen vom Wochenende war es für das Zirkustier wohl auch außerhalb seines Schwimmbeckens feucht genug.

Wie das Tier es über oder durch den Zaun seines Geheges geschafft hat, war zunächst unklar, wie die Polizei am Montag mitteilte. Laut Polizeiangaben stammt das Tier aus dem Münchner Circus Krone, der sich zur Zeit in der Stadt aufgehalten hat.

Charlie gehört wie drei weitere Seelöwen zu einem Zirkus, der derzeit auf einem Veranstaltungsgelände in Coburg gastiert. Sein Pfleger beschreibt Charlie als Frühaufsteher - am Montagmorgen aber wartete er nicht einmal sein Frühstück, die Fischfütterung, ab.

Passanten sahen den entwischten Charlie und riefen die Polizei, sodass der Pfleger den Seelöwen in den Zirkus zurückbringen konnte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare