Test: Sehr gute Energiesparlampen sind sehr teuer

Berlin - Energiesparlampen mit dem Prädikat “sehr gut“ sind auch sehr teuer. Das hat die Stiftung Warentest herausgefunden. Wieviel Sie dafür bezahlen müssen, und was die Studie sonst noch enthüllte: 

Die "sehr guten" Lampen kosten 40 bis 45 Euro. Eine Woche vor Inkrafttreten des Verkaufsverbots für 60-Watt-Glühbirnen veröffentlichte die Stiftung Warentest am Donnerstag eine Untersuchung von Energiesparlampen, bei der sie erstmals seit Jahren wieder das Top-Prädikat vergab. Zugleich forderte sie wegen der möglichen Gesundheitsgefährdung ein Verbot der Verwendung flüssigen Quecksilbers in diesen Leuchtmitteln.

Bei der Wirtschaftlichkeit siegten im Test eindeutig die neuen Lampen. In der Regel glichen Vorteile bei Lebensdauer und Energieeffizienz schon im ersten Betriebsjahr den höheren Preis aus. Mit “gut“ beurteilte Lampen kosten zwischen 2,29 und 6 Euro. Der Chefredakteur der Zeitschrift “Test“, Hubertus Primus, fügte hinzu, die Quecksilberbilanz der Lebenszyklen klassischer Glühbirnen sei allerdings wegen der Emissionen bei der Herstellung höher als bei den Energiesparlampen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare