+
Modemacher Tamas Kiraly war mit einem Seidenschal erwürgt worden.

Frage nach dem Motiv bleibt offen

Seidenschal-Mord an Designer: Täter gefasst

Budapest - Die ungarische Polizei hat am Mittwoch den mutmaßlichen Mörder von Tamas Kiraly gefasst. Der bedeutende ungarische Modeschöpfer war mit einem Seidenschal erwürgt worden.

Der 39-Jährige sei in der nordostungarischen Stadt Ozd festgenommen worden, teilte die Behörde mit. Kiraly war am letzten Sonntag in seiner Budapester Wohnung ermordet aufgefunden worden. Nach Medienberichten wurde der 60-Jährige mit einem Seidenschal erwürgt. Die Polizei äußerte sich nicht zu Tathergang und Motiv. Den Medienberichten zufolge soll Kiraly seinen Mörder gekannt haben. Es seien keine Anzeichen für einen Einbruch oder Raubmord gefunden worden.

Kiraly war Ungarns bedeutendster Modedesigner und Kleidungskünstler, dessen Kollektionen auch von Vivienne Westwood präsentiert wurden. Seine phantastisch anmutenden, exzentrischen Schöpfungen waren weniger für den Alltag gedacht, sondern sollten die Grenzen zwischen Design und Kunst aufheben. Kiraly arbeitete immer wieder auch für Theater und Film.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte
In Berlin ist es zu Beginn des Wochenendes zu mehreren Messerattacken gekommen. Dabei wurden mindestens zwei Menschen schwer verletzt.
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte

Kommentare