Ein Toter und Verletzte

Seilbahn-Kabine in Tschechien abgestürzt

Prag - Der Absturz einer Seilbahn-Kabine in Tschechien hat einen Mann das Leben gekostet. Die Kabine fiel am Freitagabend in Spindleruv Mlyn (Spindlermühle) mit fünf Familienmitgliedern in die Tiefe.

Die Polizei geht von einem gerissenen Tragsseil als Ursache für das Unglück aus.

"Ein 38 Jahre alter Mann starb, zwei Frauen und zwei Kinder wurden in Krankenhäuser gebracht", teilte ein Polizeisprecher mit. Augenzeugen berichteten, dass die Kabine aus einer Höhe von rund 20 Metern auf einen steilen und verschneiten Hang fiel.

Den beiden schwer verletzten Frauen und den Kindern ging es nach Angaben eines Krankenhauses vom Samstag besser, sie waren außer Lebensgefahr. Zunächst blieb unklar, warum die Gruppe die Seilbahn überhaupt benutzte, die der Bergwacht zufolge nur für den Güter-Transport bestimmt war. Sie führt von einem Parkplatz zu einer Berghütte in einem beliebten Winterresort im Norden Tschechiens.

Rettungsdienst und Bergwacht waren am Unglücksort in schwierigem Terrain mit einem Großaufgebot im Einsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet
In einer US-Straßenbahn im Bundesstaat Oregon sind zwei Menschen bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Sie hatten versucht, zwei muslimische Frauen vor einem …
Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka

Kommentare